MUSIKSCHULE FRANKFURT • Musikschule Kleiner Mozart

Musikschule Frankfurt • Main-Taunus-Kreis • Hochtaunuskreis

WIR HABEN GEÖFFNET!

Aktuell ist der Instrumentalunterricht in Präsenz möglich.
Wir freuen uns auf sie!

TUBA

Tubaunterricht in Frankfurt und im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis 

Die Tuba ist ein gleichermaßen wichtiges wie auch immer weniger verbreitetes Instrument. Umso mehr freuen wir von der Musikschule Kleiner Mozart uns darüber, dass Sie sich für Tubaunterricht im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis und Frankfurt am Main interessiere. Auf dieser Seite haben wir Ihnen vorab schon mal die wichtigsten Eckpunkte zusammengetragen. Wenn Sie Fragen haben oder direkt mit uns in Kontakt treten wollen, dann finden Sie zu diesem Zweck oben unsere Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Tubaunterricht

Die Musikschule Kleiner Mozart bietet fachkundigen Tubaunterricht im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis und in Frankfurt am Main an. Dafür kommen unsere ausgebildeten Musiklehrer direkt zu Ihnen nach Hause und unterrichten jeden Menschen mit viel Hingabe, der sich für dieses tolle Instrument interessiert. Ob Sie dabei in höherem Alter selbst noch einmal eine Herausforderung suchen oder ob Sie möchten, dass Ihre Kinder Tubaunterricht bekommen.
Dabei ist es uns besonders wichtig, dass besonders die kleinen Tubistinnen und Tubisten nicht etwa zum Erfolg an diesem Instrument getriezt werden, sondern sich spielerisch entwickeln. Um das zu gewährleisten, haben wir ein modernes Lernkonzept ausgearbeitet. So setzen die Musiklehrer der Musikschule Kleiner Mozart daran an, den Schülerinnen und Schülern die Liebe zur Musik zu vermitteln. Mit Liebe und Spaß stellen sich Fortschritte von ganz alleine ein, sodass Ihre Kleinen letztlich ganz natürlich lernen werden, dieses spannende Instrument zu meistern.

JETZT UNVERBINDLICHE PROBESTUNDE VEREINBAREN!

Die Vorteile von Tubaunterricht

Die Tuba ist das tiefste aller Blechblasinstrumente und ist als solches sowohl im klassischen als auch im modernen Orchester ein wesentlicher Bestandteil. Wer also Tubaunterricht nimmt, der wird unabhängig von Alter und Vorerfahrung über kurz oder lang die Chance haben, zu einer begehrten Musikerin oder einem gefragten Tubisten zu avancieren, denn tatsächlich fristet dieses einzigartige Instrument ein kleines Schattendasein. Wer es mit der Tuba also ernst meint, der kann hier wesentlich einfacher als eine Pianistin oder ein Geiger, von denen es nun einmal für weniger Positionen viel mehr talentierte und fähige Menschen gibt, Karriere machen.

Was Sie über die Tuba wissen sollten

Eben weil die Tuba als tiefstes Instrument aus der Familie der Blechbläser so wenig Beachtung findet, wurde im Jahr 1979 vom Amerikaner Joel Day der „International Tuba Day“ eingeführt, der jährlich am ersten Freitag im Mai stattfindet. Weltweit finden hier Konzerte statt, die das imposante Instrument in all ihren Facetten in den Vordergrund rücken. Denn zumindest auf eine lange Geschichte kann die Tuba, deren Name aus dem Lateinischen entlehnt ist und so viel wie „Rohr“ bedeutet, definitiv zurückblicken. So war sie bereits zu Zeiten des Römischen Reichs bekannt. Dennoch: die heutige Tuba, wie man sie kennt und wie sie wegen ihrer Größe vorwiegend im Sitzen gespielt wird, wurde erst im 19. Jahrhundert gebaut.