MUSIKSCHULE FRANKFURT • KLEINER MOZART

E-BASS

E-Bassunterricht in Frankfurt und im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis 

E-Bassunterricht bekommen Sie im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis und auch in Frankfurt am Main bei der Musikschule Kleiner Mozart. Dabei müssen Sie nicht umständlich in unsere Räumlichkeiten kommen, sondern unsere ausgebildeten Musiklehrer kommen zu Ihnen. Nehmen Sie am besten noch heute Kontakt mit uns auf (E-Mail-Adresse und Telefonnummer siehe oben).

E-Bassunterricht 

Wer aus dem Main-Taunus-/Hochtaunuskreis oder aus Frankfurt am Main kommt, der bringt alle Voraussetzungen mit, die es braucht, um E-Bassunterricht von der Musikschule Kleiner Mozart erteilt zu bekommen. Unsere Musiklehrer sind mobil und unterrichten bei Ihnen zuhause. Völlig unabhängig davon, ob Sie 6, 16 oder 60 Jahre alt sind – für alle Altersklassen und Fähigkeiten haben wir garantiert den richtigen Lehrer für Sie.
Unser E-Bassunterricht basiert dabei auf starken Prinzipien, die jede Schülerin und jeden Schüler nicht nur spielerisch fördern, sondern ihm oder ihr in erster Linie die Freude an der Musik beibringen. Denn wir sind der starken Auffassung, dass nur die Liebe zur Musik dazu führen kann, dass tatsächlich ein kleiner Mozart am E-Bass aus Ihnen werden kann. Überzeugen Sie sich daher doch selbst von uns, indem Sie eine kostenlose Probestunde vereinbaren.

JETZT UNVERBINDLICHE PROBESTUNDE VEREINBAREN!

Die Vorteile von E-Bassunterricht

Der E-Bass ist genau wie die E-Gitarre die elektronische Variante seines Pendants – in diesem Fall von der Bassgitarre. Als Saiten-, bzw. Zupfinstrument ist der elektronische Bass dabei ähnlich leicht zu erlernen wie beispielsweise die akustische Gitarre. Weil der E-Bass primär zur Begleitung verwendet wird, ist er gerade auch für komplette Neueinsteiger sehr interessant. Die ersten sind schnell beigebracht und können durch viel Übung schnell verfestigt werden, wodurch ganz einfache Begleitungen schon früh gemacht werden können. Wo ein angehender Saxophonist erst einmal ein paar Jahre üben muss, ehe er mit anderen Musikern zusammen ein Ensemble bilden kann, da kann man mit dem E-Bass schon nach sehr kurzer Zeit gemeinsam musizieren, beispielsweise in einer Band.

Was Sie über den E-Bass wissen sollten

So wie die elektrische Gitarre, so wurde auch der E-Bass, bzw. elektrische Bass, in erster Linie aufgrund der in dem vergangenen Jahrtausend gestiegenen Anforderungen an die Lautstärke entwickelt. Weil der herkömmliche Kontrabass oder die Bassgitarre im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten nun einmal nur wenig Durchsetzungskraft besitzt, man auf die vorwiegend tiefen Frequenzen nicht verzichten wollte, mit denen der E-Bass das Frequenzspektrum der Songs bereichert, wurde das Instrument zunehmend relevanter. So sind die charakteristischen Basslinien aus Genres wie Rock- und Popmusik, Jazz, Reggae oder auch Country unmöglich wegzudenken. Damit das Instrument überdies auf der Bühne in Bands besser gespielt werden kann, wurde der E-Bass schnell wie eine Gitarre gebaut, nachdem die ersten Modelle noch ähnlich dem stehenden Kontrabass entwickelt worden waren. Den E-Bass gibt es aber dennoch den Bedürfnissen und Ansprüchen entsprechend mit unterschiedlichen Anzahlen an Saiten, beginnend mit vier Saiten, was auch als die typischste und bekannteste Form gilt.