MUSIKSCHULE FRANKFURT • KLEINER MOZART

FAGOTT

Fagottunterricht in Frankfurt und im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis 

Sie wollen das Fagott lernen im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis oder in Frankfurt am Main? Dann freuen wir uns, dass Sie auf die Seiten der Musikschule Kleiner Mozart gefunden haben, denn wir sind Ihr Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Fagottunterricht in der Region geht. Die Basisinformationen haben wir Ihnen schon einmal auf dieser Seite zusammengestellt. Für alles Weitere können Sie unter oben stehender Telefonnummer oder E-Mail-Adresse direkt mit uns in Kontakt treten.

Fagottunterricht im 

Schön, dass Sie sich für Fagottunterricht im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis, bzw. in Frankfurt am Main interessieren. Wahrscheinlich haben Sie sich schon etwas informiert und wissen bereits, dass das Fagott nicht gerade zu den Einsteigerinstrumenten gezählt wird. Umso mehr freuen wir uns, wenn Sie Ihr Vorhaben, das spannende Instrument dennoch lernen zu wollen, in die qualifizierten Hände der Musiklehrer der Musikschule Kleiner Mozart legen. Denn die Wahl des richtigen Lehrers ist gerade beim Fagottunterricht das A und O.
Wo Fortschritte nun einmal Zeit brauchen, da geht es nämlich maßgeblich um die Einstellung, die man zu dem Instrument hat. Wer Mitte Dezember beginnt und bei der Weihnachtsfeier das erste Lied spielen möchte, der muss nämlich schon ein Naturtalent sein. Damit aber niemand bei uns frustriert abbricht, haben wir einen modernen Unterrichtsansatz entwickelt. Zunächst einmal wird die Liebe zur Musik im Allgemeinen und zum Fagott im Besonderen zum Leben erweckt. Tägliche Übung wird dadurch zur puren Freude und nicht etwa zur Qual. Und schnell stellt sich der Fortschritt im Vorübergehen ein. Gerne können Sie bei uns eine kostenlose Probestunde vereinbaren und sich persönlich von dem Fagottunterricht überzeugen, den unsere mobilen Lehrer übrigens bei Ihnen zuhause abhalten.

JETZT UNVERBINDLICHE PROBESTUNDE VEREINBAREN!

Die Vorteile von Fagottunterricht

Versuchen Sie sich irgendeinen Bereich der klassischen Musik ohne das Fagott vorzustellen. Egal, ob es das klassische Sinfonieorchester, Kammermusik oder sogar das Kirchenorchester ist: Das Fagott ist beim besten Willen nicht wegzudenken. Dabei bieten sich besonders für Musiker, die sich den Schritt in die Professionalisierung am Fagott vorstellen können, unzählige Chancen. Weil das typische Fagott ungefähr 1,40 Meter groß ist und um die 3 Kilogramm wiegt, war das Einstiegsalter lange Zeit recht hoch und Kinder konnten erst ab ca. 12-14 Jahren mit dem Fagottunterricht beginnen. Heutzutage gibt es allerdings das sogenannte Fagottino, das es bereits den ganz kleinen Mozarts ermöglicht, erste Gehversuche mit dem offiziellen Instrument des Jahres 2012 zu machen.

Was Sie über das Fagott wissen sollten

Der Titel „Instrument des Jahres“, den das Fagott im Jahr 2012 von dem Landesmusikrat Schleswig-Holstein verliehen bekommen hat, wird deshalb verliehen, um zu gewährleisten, dass in Deutschland wieder mehr Nachwuchs an das wichtige Instrument herangeführt wird. Weil es in keinem Orchester fehlen darf, ist es dementsprechend aktuell genau am Zahn der Zeit, diesem Instrument eine Chance zu geben, denn anders als bei den Klassikern wie Geige, Piano oder auch Querflöte, wo man sich gegen zigtausend Mitbewerber um die rar gesäten Plätze in Orchestern, Ensembles oder auch Bands streiten muss, werden gute Spielerinnen und Spieler des Blasinstruments händeringend gesucht.