MUSIKSCHULE FRANKFURT • KLEINER MOZART

HORN

Hornunterrichtin Frankfurt und im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis 

Gute Hornlehrer sind rar. In der Musikschule Kleiner Mozart jedoch finden Sie qualitativ hochwertigen Hornunterricht im Main-Taunus-/Hochtaunuskreis sowie in Frankfurt am Main. Wenn Sie das Horn lernen möchten, finden Sie auf dieser Seite alle Grundinformationen, die Sie für einen ersten Eindruck brauchen. Für weiterführende Infos oder eine kostenlose Probestunde können Sie uns außerdem unter obenstehender Telefonnummer oder E-Mail-Adresse direkt persönlich kontaktieren.

Hornunterricht

Das Horn gilt als eines der am schwersten zu lernenden Instrumente. Umso wichtiger, dass Sie die Wahl des Hornlehrers nicht dem Zufall überlassen. Bei der Musikschule Kleiner Mozart erhalten Sie Hornunterricht für den gesamten Main-Taunus-/Hochtaunuskreis sowie Frankfurt am Main, wobei unsere Musiklehrer neben ihrem Talent auch noch den großen Vorteil der Mobilität mitbringen. Das bedeutet, dass der Musikunterricht bei Ihnen daheim stattfindet, wodurch Ihnen mehr Zeit zum Üben bleibt und weniger Zeit für An- und Abreise draufgeht.
Einzigartig ist für die Musikschule Kleiner Mozart dabei nicht nur jede Schülerin und jeder Schüler, weswegen wir auch großen Wert auf individuelle Betreuung und Lernziele legen. Einzigartig ist auch unser Unterrichtsmodell an sich. Denn bei uns steht das im Zentrum, um das es beim Musizieren eigentlich geht: Die Musik. Früh im Unterricht vermitteln die Lehrer der Musikschule Kleiner Mozart ihren Schülerinnen und Schülern deshalb die Liebe zur Musik, sodass das Erlernen des Horns spielerisch vonstattengeht und der Langzeitspaß bei regelmäßigen Etappenzielen und Fortschritten bis zum Schluss erhalten bleibt. Überzeugen Sie sich doch selbst davon im Rahmen einer unverbindlichen Gratisstunde.

 
 
 

JETZT UNVERBINDLICHE PROBESTUNDE VEREINBAREN!

Die Vorteile von Hornunterricht

Das Horn ist ein ausgesprochen vielseitiges Instrument, das in verschiedenen Ausführungen und Tonlagen daherkommt. In Bläserorchestern ist es dadurch ebenso stark repräsentiert wie im klassischen Sinfonieorchester. Die Anzahl guter Hornistinnen und Hornisten ist jedoch verglichen mit dem Bedarf sehr gering, weshalb für wirklich ambitionierte Spieler die Chance beim Hornunterricht wesentlich größer zu bewerten ist, später damit den Lebensunterhalt bestreiten zu können, als bei beispielsweise Pianisten oder Schlagzeugerinnen. Gerade diejenigen Musiker, die die ganz hohen Töne auf dem Horn meistern, sind sehr schnell sehr begehrt. Aufgrund seiner guten Handlichkeit und vergleichsweise geringen Größe gegenüber anderen Blasinstrumenten lässt sich das Horn außerdem sehr leicht transportieren.

Was Sie über das Horn wissen sollten

Wann immer über das Horn gesprochen wird, ist streng genommen eigentlich das Waldhorn gemeint, obschon dieses veraltete Wort nicht mehr gebräuchlich ist. Apropos veraltet: Beim Horn atmen Sie eine lange Historie ein, denn das Blasinstrument aus der Familie der Blechbläser hat es in seinen Vorgängerformen und Abwandlungen schon in der Urzeit gegeben. So gilt als bestätigt, dass die Assyrer in etwa um 2000 vor Christus herum bereits sogenannte Schneckenhörner hatten. Seine glorreiche Vergangenheit brachte ihm unter anderem im Jahr 2015 auch die Auszeichnung „Instrument des Jahres“ ein.