MUSIKSCHULE FRANKFURT • Musikschule Kleiner Mozart

Musikschule Frankfurt • Main-Taunus-Kreis • Hochtaunuskreis

WIR HABEN GEÖFFNET!

Aktuell ist der Instrumentalunterricht in Präsenz möglich.
Wir freuen uns auf sie!

ERWACHSENE

Musikunterricht für Erwachsene

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“, lautet ein deutsches Sprichwort. Für gewöhnlich ist an Sprichwörtern und Redewendungen immer viel dran. Mindestens aber der Kern ist wahr. In diesem Fall jedoch nicht!

Tatsächlich beweisen schließlich Millionen von Menschen das Gegenteil. Von Best Agern, die sich inzwischen im Internet genauso sattelfest fortbewegen wie die sogenannten Digital Natives, über Senioren, die an Universitäten ein Seniorenstudium mit akademischen Titeln abschließen, bis hin zu Menschen, die sich in gewissen Bereichen für völlig untalentiert hielten und auf einmal ungeahnte Fähigkeiten an sich entdecken. Auch Erwachsene lernen täglich dazu.

Das gilt auch für das Lernen eines Instruments, wofür es wirklich nie zu spät ist. Oder um bei dem Sprichwort zu bleiben: Nur weil Hänschen kein Klavier spielen konnte, heißt das noch lange nicht, dass Hans es eines Tages nicht vielleicht doch kann.

Es stimmt zwar, dass der Großteil der Musikschüler noch unter 18 Jahre alt ist, also zu den Kindern und Jugendlichen gehört. Laut einer Statistik des Deutschen Musikrats waren im Jahr 2019 beispielsweise 7,6% aller Musikschüler*innen älter als 25 Jahre. Was in Prozenten ausgedrückt nicht nach viel klingt, sind in Wahrheit aber 112.089 Schüler*innen.

Kurzum: Auch Erwachsene, die ihr Leben lang den Traum hegten, ein Instrument zu lernen, aber aus den unterschiedlichsten Gründen diesen Traum niemals verwirklichen konnten, haben noch alle Zeit der Welt. Die größte Hürde ist zumeist nur der Anfang, sprich die Suche nach einer geeigneten Musikschule und die Anmeldung dort, was nicht selten mit Wartezeiten verbunden ist, in denen die anfängliche Euphorie schwindet.

Wie hingegen eine zeitnahe erste Stunde gelingt, was es beim Musikunterricht für Erwachsene zu beachten gilt, und welche Vorteile damit einhergehen, verraten wir Ihnen auf dieser Seite.

Was gilt es beim Musikunterricht für Erwachsene zu beachten?

Beim Musikunterricht für Kinder und/oder Jugendliche liegt die größte Schwierigkeit für den Musiklehrer oftmals darin, den Funken überspringen zu lassen. Der perfekte Musiklehrer weckt in seinen Schülern die Liebe zur Musik – und das sorgt letztlich dafür, dass der Nachwuchs auch am Ball bleibt. Vor diesem Hintergrund ist Motivation beim Musikunterricht für den Nachwuchs ein wichtiges Thema.

Bei Erwachsenen hingegen entfällt diese Problematik für gewöhnlich. Wer im Kindesalter unbedingt ein Instrument spielen wollte, es aber aus Gründen – möglicherweise finanzieller Natur – nicht konnte oder durfte, der wird im Erwachsenenalter zweifelsfrei doppelt und dreifach motiviert sein. Schließlich geht mit der Anmeldung bei einer Musikschule ein Lebenstraum in Erfüllung.

Manche Erwachsene kommen aber vor lauter Euphorie oder Ehrgeiz auf die Idee, das Instrument autodidaktisch lernen zu wollen. Quasi selbst und ohne Lehrer an der Seite. Vielleicht auch mithilfe von recht allgemeinen Online-Tutorials oder Erklärvideos. 

Grundsätzlich mag es eine Reihe von Autodidakten geben, die es ohne fremde Hilfe bemerkenswert weit gebracht haben. Tatsächlich ist das aber die absolute Ausnahme und eben nicht die Regel. Wer beispielsweise am Klavier niemals die richtige Hand- und Körperhaltung lernt oder am Saxophon die korrekte Atmung, der wird gewisse Fortschritte entweder gar nicht erreichen können oder nur sehr langsam, worunter wiederum Spaß und Langzeitmotivation leiden. Vor diesem Hintergrund empfehlen wir Ihnen professionellen Musikunterricht.

Tipp: Viele Musikschulen – darunter auch unsere mobile Musikschule Kleiner Mozart – bieten kostenlose Probestunden zum Kennenlernen an. Hier können Sie erfahren, wie erfahrene Musiklehrer, die gerade beim Musikunterricht für Erwachsene wert für eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe legen, Ihnen helfen können.

Musikunterricht für Erwachsene: Das sind die Vorteile

Ähnlich wie Kinder und Jugendliche profitieren auch Erwachsene von den grenzenlosen Vorteilen, die das Lernen und Spielen eines Instruments mit sich bringt. Zwar sind bei Menschen ab dem 26. Lebensjahr die positiven Effekte etwas weniger ausgeprägt, dennoch sind sie nicht von der Hand zu weisen.

Zahlreiche Langzeitstudien und neurologische Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen, die ein Instrument spielen und dem Hobby des Musizierens regelmäßig nachgehen und üben – und sei es auch nur für ein paar Minuten am Tag oder zusammenaddiert eine Stunde pro Woche –, im Gehirn langsamer altern. Stattdessen bleibt das Gedächtnis frischer, das Konzentrationsvermögen ausgeprägter und der altersbedingte Abbau von neurologischen Fähigkeiten verlangsamt sich.

Es gibt sogar Studien, die beweisen wollen, dass es den sogenannten „Mozart-Effekt“ gibt. Teilnehmer von Untersuchungen konnten nur durch das Erlernen und regelmäßige Spielen eines Instruments ihren Intelligenzquotienten um ein paar wenige Punkte steigern.

In anderen Worten: Wer sich im Alter den langgehegten Traum noch erfüllt, ein Instrument zu lernen, der tut gleichzeitig noch was für seine geistige Gesundheit und übt sozusagen Sport fürs Gehirn aus. 

Musikunterricht für Erwachsene in Frankfurt

Sie kommen aus Frankfurt am Main oder aus der Umgebung und suchen nach dem bestmöglichen Musikunterricht für Erwachsene? Dann sind Sie bei der Musikschule Kleiner Mozart genau richtig!

Unsere Musiklehrer/innen unterrichten in Frankfurt, Offenbach, Bad Homburg, Friedrichsdorf, Oberursel, Kronberg, Steinbach und Eschborn. Ihr Vorteil: Wir kommen zu Ihnen nach Hause – und das zeitnah und ohne lange Wartelisten.

Gerne bieten wir Ihnen zum Kennenlernen eine 100% kostenlose und völlig unverbindliche Probestunde an, die Sie mit Klick auf den folgenden Button sofort vereinbaren können.

JETZT UNVERBINDLICHE PROBESTUNDE VEREINBAREN!